Fußball : DFB-Kontrollausschuss ermittelt nach Pyro-Randale

BVB-Fans schossen bengalische Feuer in die benachbarten Zuschauerblöcke und auf das Spielfeld.
BVB-Fans schossen bengalische Feuer in die benachbarten Zuschauerblöcke und auf das Spielfeld.

Nach den Fan-Ausschreitungen vom Wochenende wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes sowohl ein Ermittlungsverfahren gegen Borussia Dortmund als auch gegen Energie Cottbus einleiten. Das bestätigte ein DFB-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

shz.de von
28. Oktober 2013, 10:43 Uhr

Anhänger beider Vereine hatten am Samstag und Sonntag beinahe für einen Spielabbruch gesorgt. BVB-Fans schossen bereits vor Beginn des Revierderbys bei Schalke 04 Bengalische Feuer in die benachbarten Zuschauerblöcke und auf das Spielfeld. Einen Tag später musste das Zweitliga-Spiel zwischen Dynamo Dresden und Energie Cottbus unterbrochen werden, weil aus dem Gästeblock ebenfalls Leuchtraketen auf den Platz flogen. In einem ersten Schritt sollen Borussia Dortmund und Energie Cottbus nun eine schriftliche Stellungnahme zu den Vorfällen beim DFB abgeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen