zur Navigation springen

Fußball : Cottbus-Profis Sanogo und Bittroff gesperrt

vom

Die Zweitliga-Profis Boubacar Sanogo und Alexander Bittroff vom FC Energie Cottbus haben nach ihren Roten Karten milde Strafen erhalten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den Stürmer von der Elfenbeinküste wegen einer Tätlichkeit für zwei Ligaspiele.

shz.de von
erstellt am 26.Aug.2013 | 16:11 Uhr

Bittroff muss eine Partie aussetzen. Die Lausitzer stimmten nach DFB-Angaben dem Richterspruch zu, damit sind die Urteile rechtskräftig.

Sanogo hatte sich bei der 1:2-Niederlage beim FC Erzgebirge Aue in der 80. Minute zu einem versuchten Kopfstoß gegen Tobias Nickenig hinreißen lassen und wurde anschließend von Schiedsrichter Christian Bandurski (Oberhausen) des Feldes verwiesen. Sechs Minuten später konnte Abwehrmann Bittroff den Auer Guido Kocer nur mit einer Notbremse stoppen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen