Fußball : Bundestrainer als Köln-Fan: FC fehlt in der Bundesliga

Mit Sonnenbrille gewappnet besucht Bundestrainer Joachim Löw 2012 des 1. FC Köln. dpa
Mit Sonnenbrille gewappnet besucht Bundestrainer Joachim Löw 2012 des 1. FC Köln. dpa

Joachim Löw hat sich vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Irland als Köln-Fan zu erkennen gegeben.

shz.de von
09. Oktober 2013, 16:14 Uhr

«Ich habe schöne Erinnerungen», berichtete der Bundestrainer vor der Partie am Freitag im mit 46 237 Zuschauern - darunter 3200 von der «Grünen Insel» - ausverkauften Kölner Stadion.

Die Liebe zur Domstadt hat ihren Grund und begann beim stimmungsvollen Confed-Cup 2005. Damals gewann das DFB-Team mit dem Assistenztrainer Löw 3:0 gegen Tunesien. Es folgten unter Chef Löw ein 3:1 gegen Rumänien und ein 6:1 gegen Aserbaidschan.

«Ich weiß, wie gierig die Kölner Fans auf die eigene Mannschaft und gute Leistungen sind», sagte der Bundestrainer am Mittwoch in Düsseldorf. Und auch wenn es nicht ganz ins Umfeld des Länderspiels gehöre, legte sich Löw fest: «Ich würde mich freuen, wenn Köln aufsteigen würde. Irgendwie fehlen sie mir in der Bundesliga.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen