zur Navigation springen

Fußball : Bochum: Neururer sieht «Endspiel um die Stimmungslage»

vom

Trainer Peter Neururer hat den Fußballprofis des VfL Bochum nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen mächtig die Leviten gelesen. «Das war Altherrenfußball», wurde Neururer auf der VfL-Homepage zitiert.

Jedem drohe jetzt die Bank, kündigte Neururer vor der Partie gegen den Tabellenletzten FC Ingolstadt an. «Das ist für mich am Sonntag ein Endspiel um die Stimmungslage», meinte der 58-Jährige. «Die Wohlfühlstube VfL gibt es in dieser Woche nicht.»

Bei dem Spiel in Sandhausen sei einiges passiert, was des VfL nicht würdig gewesen sei. «Keine Frage, die Mannschaft hat in Sandhausen krass versagt», sagte Neururer. Mehr Training will der Coach dennoch nicht ansetzen. Das sei für ihn «purer Aktionismus und sogar kontraproduktiv für den körperlichen Zustand der Spieler».

Der VfL Bochum nimmt nach neun Zweitligabegegnungen der neuen Saison mit elf Punkten lediglich Tabellenrang 14 ein.

Neururer-Interview

zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2013 | 12:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen