zur Navigation springen

Fußball : 3:0 gegen Bielefeld: Aalen stoppt den Abwärtstrend

vom

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat der VfR Aalen seinen Abwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Die Schwaben gewannen in einer zunächst schwachen Partie mit 3:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld und zogen in der Tabelle an den Ostwestfalen vorbei.

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2013 | 20:27 Uhr

Nach zuletzt jeweils drei Pflichtspielniederlagen in Serie wirkten beide Teams lange Zeit gehemmt, doch der VfR drehte in der letzten halben Stunde auf und kam durch Tore von Andreas Hofmann (61. Minute), Manuel Junglas (70.) und Robert Lechleiter (81.) zum Sieg.

Aufsteiger Arminia steckt nach der vierten Auswärtspleite der Saison dagegen endgültig in der Krise und muss sich nach insgesamt zehn Gegentoren in den letzten drei Zweitliga-Partien ernsthafte Gedanken um seine Defensive machen.

In der ersten Halbzeit bot die Partie vor den 5904 Zuschauern in der Scholz-Arena kaum Torraumszenen. Als sich auf den Rängen schon gähnende Langeweile breitgemacht hatte, weckte Hofmann die Fans mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:0 wieder auf. Aalen dominierte nun die Begegnung und tat der Arminia immer wieder mit Kontern weh.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen