Fußball : 1860 verliert nach Remis Kontakt zu Aufstiegsplätzen

Der Münchner Daniel Adlung (l) hat sich gegen Christian Bickel von Engergie Cottbus durchgesetzt.
Der Münchner Daniel Adlung (l) hat sich gegen Christian Bickel von Engergie Cottbus durchgesetzt.

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München hat eine Woche nach der enttäuschenden Vorstellung in Kaiserslautern auch zu Hause einen Punktverlust hinnehmen müssen.

shz.de von
06. Oktober 2013, 15:43 Uhr

Zum Wiesn-Ausklang mussten sich die Löwen vor 16 100 Zuschauern mit einem 0:0 gegen Energie Cottbus begnügen. Mit dem Remis ist keinem der beiden Clubs richtig geholfen. 1860 München rutschte auf Platz acht ab, Cottbus steckt direkt dahinter im Mittelfeld fest.

Die Gastgeber bestimmten zwar die Partie gegen den Tabellennachbarn, den Aktionen fehlten aber zum Teil Tempo und Präzision. Gegen die tief stehenden Cottbuser hatte 1860-Stürmer Benjamin Lauth die größte Chance (36. Minute), scheiterte aber am starken Gäste-Schlussmann Robert Almer. Cottbus kam in der 16. Minute zu seiner besten Chance. Kai Bülow konnte nach Erik Jendriseks Versuch aber noch auf der Linie retten.

Nach der Pause steigerte sich das Gastgeber-Team. Zehn Minuten vor Schluss kam Lauth nach einer scharfen Hereingabe von Marin Tomasov am Fünfmeterraum zum Kopfball. Erneut parierte der stärkste Energie-Akteur Almer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen