zur Navigation springen

Fußball : 1:2 gegen St. Pauli: Ingolstadt Trainer in Bedrängnis

vom

Für Trainer Marco Kurz wird die Situation beim FC Ingolstadt bedrohlich. Der Tabellenletzte unterlag am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC St. Pauli mit 1:2 (0:1).

Fin Bartels (45.+2) und Florian Kringe (86.) mit einem im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter trafen für die Hamburger. Marvin Matip hatte vor 7688 Zuschauern in der 80. Minute mit einem Kopfball zum 1:1 ausgeglichen.

Kurz kann nach neun Spielen nur vier Punkte vorweisen. Die Gastgeber agierten trotz ihres Pokalerfolges unter der Woche beim FSV Frankfurt (2:0) verunsichert. St. Pauli setzte die Akzente, auch wenn Kapitän Fabian Boll schon in der 2. Minute nach einem Foul verletzt vom Platz musste.

Ingolstadts Torwart Ramazan Öczan musste bei Chancen von Sören Gonther (29.) und John Verhoek (30.) einen Rückstand verhindern. Machtlos war er, als Bartels nach einem langen Pass von Gonther den Ball mit dem rechten Fuß annahm und akrobatisch mit links über ihn ins Netz hob. Auch den Elfmeter von Kringe konnte der starke Öczan parieren, nicht aber dessen Nachschuss.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2013 | 15:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen