zur Navigation springen

Fußball : 0:1 in Sandhausen keine Werbung für FCK-Coach Schäfer

vom

Auch im zweiten Spiel unter der Regie von Oliver Schäfer hat der 1. FC Kaiserslautern keine Werbung für eine dauerhafte Beschäftigung des Interimstrainers gemacht.

Nach dem 2:2 gegen Energie Cottbus verloren die Gäste beim SV Sandhausen am siebten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga 0:1 (0:0). Vor 9500 Zuschauern im Hardtwaldstadion betreute Schäfer zwar das bessere Team, stand am Ende aber mit leeren Händen da. Kapitän Frank Löning nutzte nach 85. Minuten die erste Chance zum Siegtreffer für Sandhausen.

Dabei hatten nach fünf Minuten schon die Roten Teufel gejubelt. Allerdings umsonst, denn das Kopfballtor von Olivier Occean wurde wegen einer Abseitsstellung von Flankengeber Marcel Gaus abgepfiffen. Auch ein Treffer von Markus Karls zählte nicht (10. Minute).

Sandhausen hatte bis zum Pausenpfiff keine einzige Gelegenheit. Beim FCK waren scheiterten Gaus und Occean mit Kopfbällen. Auch Alexander Ring vergab eine Möglichkeit. In Halbzeit zwei blieb lange Rings geblockter Schuss aus der 65. Minute die beste Gelegenheit einer schwachen Zweitliga-Partie, bis Löning von Willi Orban angeschossen wurde und der Ball ins Netz kullerte. Ring vergab in der Nachspielzeit die beste Gelegenheit zum Ausgleich.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2013 | 15:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen