VfR-Tribüne erstrahlt in neuem Glanz

Avatar_shz von
18. März 2013, 08:05 Uhr

Verwaist, ein bisschen vereist und doch trahlend schön - so präsentiert sich derzeit die "neue" Sitzplatztribüne des Fußball-Regionalligisten VfR. Das bisher hinter dem Tor vor der Nordkurve (de)platzierte Konstrukt wurde jetzt auf der Westge raden neben dem Sprecherturm verankert und bietet einen hervorragenden Überblick. Die Neumünsteraner Fußballfreunde werden sich davon erstmals am Sonnabend, 30. März, bei der Partie gegen den Goslarer SC überzeugen dürfen. Weil die erste Reihe der ursprünglichen Tribüne entfernt wurde, kommen künftig 450 Besucher (zuvor 500) in den Genuss eines Sitzplatzes. Über noch zu errichtende Treppen auf der Rückseite (drei Aufgänge) sollen die Fans auf die Tribüne gelangen.

"Wir sind mit der Versetzung den Wünschen unserer Zuschauer nachgekommen und werden schauen, wie die Tribüne nun auf der Geraden angenommen wird. Liegt die Auslastung bis zum Saisonende bei etwa drei Viertel der Plätze, werden wir im Sommer die Sitzplätze noch überdachen", erklärte VfR-Vorsitzender Detlef Klusemann. Und wenn die Auslastung hinter den Erwartungen zurückbleiben wird? "Dann amortisiert sich das alles nicht, und wir werden auf die zurzeit ja nur angemietete Tribüne verzichten, sie also abbauen lassen und wieder voll auf Stehplätze setzen", sagte der 48-Jährige, der im Zusammenhang mit dem Stahlrohrkon strukt von "First Class Business Seats" sprach. Einer von diesen soll bei Regionalligaspielen und freier Platzwahl zunächst zwölf Euro kosten. Das passende Sitzkissen im VfR-Design ist für acht Euro zu haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen