Fußball-Regionalliga Nord : Rolf Landerl bleibt ein weiteres Jahr Trainer beim VfB Lübeck

Der Österreicher wird für seine gute Arbeit belohnt und soll mit den Lübeckern zurück in die Dritte Liga kehren.

Avatar_shz von
13. September 2017, 21:02 Uhr

Lübeck | Der Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga Nord und sein Trainer arbeiten mindestens bis zum 30. Juni 2019 zusammen. Der VfB Lübeck zog am Mittwoch die Option im Vertrag von Rolf Landerl, mit der der Österreicher für ein weiteres Jahr an der Lohmühle gebunden wird.

„Meine Familie und ich fühlen uns in der Stadt und im Verein unglaublich wohl. Daher sind wir sehr glücklich über das entgegengebrachte Vertrauen“, sagte der 41-Jährige. „Rolf hat die in ihn gesetzten Erwartungen vom ersten Tag an total erfüllt“, erklärte VfB-Vorstandssprecher Thomas Schikorra.

Landerl hatte den VfB im Juni 2016 übernommen und die Mannschaft nach Rang vier im Vorjahr an die Regionalliga-Spitze geführt. Ziel ist es, bis 2019 in die 3. Liga zurückzukehren. „Die Verlängerung ist die logische Konsequenz der bisherigen Entwicklung“, ergänzte der neue VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen