TSV Trittau enttäuscht

Avatar_shz von
21. November 2011, 09:05 Uhr

TSV Trittau: Stach - Kiehn, Zimmermann, C. Beis (46. Prehn), Anton (46. Herdt), Gawor, Ratzlaff, Wrede (52. Rusche), Johnsen, Wedel, A. Beis.

%_fettakgl_%RW Moisling:%__fettakgl_% Ketbanyong - Kohlmann , Stellbrinck, M. Bornemann, Azzez, Dogan, Paasch, J. Bornemann (85. Duchrow), Barten, Richard Borja (59. Akcasu), Akar.

%_fettakgl_%SR:%__fettakgl_% Köhler (Ratekau);

%_fettakgl_%Zuschauer:%__fettakgl_% 60.

%_fettakgl_%Tore:%__fettakgl_% 0:1 Dogan (14.), 0:2 J. Bornemann (33.), 0:3 J. Bornemann (85.).

In der zehnten Spielminute hätte Christian Wedel die Heimelf um ein Haar in Führung gebracht. Die Moislinger setzten bis dahin auf eine sichere Verteidigung und schnelle Konter. Wie gefährlich die werden können, zeigte sich in der 14. Minute, als Faruk Dogan die TSV-Defensive überlistete und zum 0:1 einschob. Fortan agierten die Gastgeber fahrig und unpräzise, fingen sich folgerichtig in der 33. Minute durch Jan Bornemann das 0:2 ein.

Trittaus Trainer Carsten Holst dürfte in der Halbzeit deutliche Worte gefunden haben. Jedenfalls zeigte seine zuvor beinahe teilnahmslos wirkende Mannschaft nach Wiederanpfiff ein ganz anderes Gesicht. Der Wille, den Rückstand drehen zu wollen, war deutlich spürbar. Die Trittauer drängten auf den Anschlusstreffer - bis mitten hinein in die Drangphase erneut Jan Bornemann platzte und mit dem 0:3 für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte. "Moisling hat verdient gewonnen. Die erste Halbzeit war enttäuschend, die zweite war vom Engagement her in Ordnung - aber insgesamt fehlte uns die Reife.", bilanzierte Holst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen