Top-Athleten trotzen dem schlechten Wetter

Strahlen um die Wette: 100-Meter-Hürden-Siegerin Marie Schreiber (li.) und ihre Trainerin Ines Ernst.
1 von 2
Strahlen um die Wette: 100-Meter-Hürden-Siegerin Marie Schreiber (li.) und ihre Trainerin Ines Ernst.

Avatar_shz von
20. Juni 2011, 08:05 Uhr

Regen und Wind waren unerwünschte Begleiter für die knapp 450 Teilnehmer bei den gemeinsamen Leichtathletik-Landesmeisterschaften des SHLV und des HHLV im Büdelsdorfer Eider-Stadion. Insbesondere der Sonntag hatte es in sich. Phasenweise sehr heftiger Regen und Temperaturen um die 12 Grad sorgten für Unterbrechungen in den Wettkämpfen. Der Hochsprung und Stabhochsprung mussten daraufhin sogar abgesagt werden. " Die Gesundheit der Athleten geht vor. Eine Austragung bei solch irregulären Bedingungen wäre unverantwortlich", entschied SHLV-Präsident Bernd Delfs völlig zurecht.

Frauen: Sowohl über die 400 Meter in 58,41 Sekunden als auch über die 800 Meter in 2:15,65 Minuten war Natalie Klassen von der LG Kronshagen/Kieler TB erfolgreich und konnte gleich zwei Landesmeistertitel einfahren. Der 3. Platz über die 400 Meter ging an Isabell Teegen vom SC Rönnau 74 in 59,49 Sekunden. Ein überaus erfolgreiches Wochenende hatte auch Marie Schreiber von der SG TSV Kronshagen/ Kieler TB zu vermelden. Dem tollen 2. Platz im 100m-Finale am Sonnabend in 12,62 Sekunden folgte am Sonntag der Titelgewinn über die 100 Meter Hürden in 15,18 Sekunden. Im stark besetzten Weitsprungwettbewerb konnte Natalie Piehl von der LG Reinbek-Ohe hinter der Siegerin Anika Leipold und Nadja Käther - beide sprangen jeweils 6,25 Meter - vom Hamburger SV mit 5,77 Meter den 3. Platz einfahren. 12,66 Meter waren die Siegerweite von Claudia Kohnke vom LBV Phönix Lübeck im Kugelstoßen.

Männer: Stefan Schwab vom TSV Schwarzenbeck, der im Vorlauf über die 100 Meter locker in 11,03 Sekunden siegte, verzichtete wegen Schmerzen in der Achillesszene auf die Endlaufteilnahme. Somit war der Weg frei für Johannes Röhr vom Polizei SV Eutin, der für seine Siegerzeit sehr gute 10,88 Sekunden benötigte. Nicht zu schlagen war Leif Schroeder-Groeneveld vom SC Gut-Heil Neumünster, der über die 1500 Meter mit deutlichem Abstand in 3:55,92 Minuten siegte. Vizemeister in den Zeitläufen über die 400 Meter wurde Sören Dieko Riebe von der SG TSV Kronshagen/ Kieler TB in 49,35 Sekunden. Den 3. Platz über die 110 Meter Hürden erreichte Georg Grünig vom Ahrensburger TSV in 15,22 Sekunden hinter dem nationalen Topläufer Helge Schwarzer vom Hamburger SV (14,02 Sekunden) und Merlin Randel, ebenfalls vom HSV. Im Stabhochsprung behauptete sich Torben Meins vom LBV Phönix Lübeck, der mit übersprungenen 4,80 Meter überlegen Landesmeister wurde. Im Weitsprung siegte der Zehnkämpfer Matthias Prey vom Ahrensburger TSV mit 7,31 Meter deutlich vor Christian Böhm (7,13 Meter) und Jan Kurr (7,04 Meter) vom Polizei SV Eutin. 69,43 Meter bedeuteten für Chris Dittelbach von der LG Tönning-St.Peter den Sieg im Speerwurf. Im Kugelstoßen war Oliver Rohwer vom LBV Phönix Lübeck mit 16,34 Meter nicht zu stoppen. Nur drei Teilnehmer gingen im Hochsprung an den Start, Stephan Lienau von der LG TSV Kronshagen/ Kieler TB setzte sich mit 2,00 Meter souverän durch.

Männliche Jugend A: Ganz souverän siegte Ole Hamann von der LG Rendsburg/ Büdelsdorf über die 110 Meter Hürden in starken 15,11 Sekunden. Fabian Rickert in 53,20 Sekunden von der LG Flensburg siegte in den Zeitläufen über die 400 Meter vor seinem Vereinskamerad Jonas Jebsen (54,11 Sekunden). Im Weitsprung überzeugte Leon Lutterbeck vom Ratzeburger SV der mit 6,52 Meter überlegen Landesmeister wurde. Ebenfalls deutlich siegte Markus Möckel vom SV Henstedt-Ulzburg mit 51,35 Meter im Speerwurf. Unter sehr schwierigen Bedingungen beim Hochsprung ging der Sieg an Jonas Matzen von der LG Schleswig-Fahrdorf mit 1,88 Meter. Über die 800 Meter war Björn Beckmann vom SC Rönnau 74 in 2:03,75 Minuten erfolgreich.

Weibliche Jugend A: Über zwei Landesmeisterschaften durfte sich Darlene Harder von der LG Reinbek-Ohe freuen. Über die 100 Meter-Distanz siegte die Stormarnerin in 12,60 Sekunden ebenso souverän wie in den Zeitläufen über die 200 Meter in 26,11 Sekunden. Franziska Witscher vom Wellingdorfer TV siegte über die 100 Meter Hürden in 14,80 Sekunden, der 3. Platz ging an Anne Korf vom TSV Schönberg in 15,14 Sekunden. Mit 5,35 Meter siegte Dajana Gliesche von der SG TSV Kronshagen/ Kieler TB überlegen im Weitsprung. Im Speerwurf ging der Titel an Darja Pivovarov mit 34,86 Meter von der gastgebenden LG Rendsburg/ Büdelsdorf

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen