Corona-Krise : Stadt Köln verfügt: Keine Zuschauer bei Köln gegen Hoffenheim

Avatar_shz von 18. September 2020, 21:32 Uhr

shz+ Logo
Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Infektionen wird das Bundesligaspiel 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim ohne Zuschauer stattfinden.
Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Infektionen wird das Bundesligaspiel 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim ohne Zuschauer stattfinden.

Nun bleiben die Ränge doch leer: Einen Tag vor dem Spiel des 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat die Stadt die Zulassung von Zuschauern zurückgezogen. Grund sind gestiegene Corona-Infektionszahlen.

Köln | Der 1. FC Köln darf sein Bundesliga-Auftaktspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen die TSG 1899 Hoffenheim nun doch nicht wie geplant vor 9200 Zuschauern austragen. Die Stadt Köln verfügte am Freitagabend, keine 20 Stunden vor dem Anpfiff, dass die Fußball-Partie im Rhein-Energie-Stadion wegen der steigenden Corona-Inzidenzzahl nicht mit Fans ausgetrage...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen