zur Navigation springen

Spiel gegen VfL Bochum : St.-Pauli-Profi Daniel Buballa erleidet Schädel-Hirn-Trauma

vom

Buballa stieß mit dem Bochumer Torhüter zusammen und war kurz bewusstlos.

Hamburg | Fußball-Profi Daniel Buballa vom FC St. Pauli ist im Zweitliga-Spiel gegen den VfL Bochum am Samstag mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus gebracht worden.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler war in der 14. Minute bei einem Kopfballversuch mit dem Bochumer Torhüter Manuel Riemann zusammengestoßen. Beide prallten mit den Köpfen aneinander. Dabei war Buballa kurzzeitig bewusstlos und musste auf dem Platz ärztlich versorgt werden.

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli bleibt zum Abschluss der Hinrunde das dritte Spiel in Serie unbesiegt. Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen trennte sich am Samstag vom VfL Bochum 1:1 (0:1).  Die Hamburger hatten zunächst die besseren Chancen. Stürmer Aziz Bouhaddouz traf in der 3. Minute die Latte. Durch einen Schuss von Peniel Mlapa gingen die Gäste in der 20. Minute mit 1:0 in Führung.

Von der 28. Minute an musste Bochum in Unterzahl agieren, weil Timo Perthel wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah. Die Hamburger bestimmten fortan das Spiel und glichen durch Bouhaddouz in der 76. Minute aus.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Dez.2016 | 15:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen