zur Navigation springen

Zweite Bundesliga : St. Pauli bezwingt FSV Frankfurt

vom

Platz vier in der Liga nach dem Heimerfolg für St. Pauli. Für die Hamburger Kiezkicker ist der Spieltag gut gelaufen. Dabei waren die Frankfurter das bessere Team.

Erfreulich ist der Samstag für den FC St. Pauli verlaufen, der den Sprung ins obere Tabellendrittel schaffte. Die Kiezkicker setzten sich am Millerntor gegen den FSV Frankfurt mit 2:1 (1:0) durch und kletterten mit nun elf Zählern aus sieben Partien auf den vierten Platz.

In Hamburg sorgten der Ex-Frankfurter John Verhoek (3. Minute) und Marc Rzatkowski (58.) mit ihren Treffern für St. Paulis dritten Heimsieg. Edmond Kapllanis abgefälschtes Hacken-Tor (63.) reichte für den FSV nicht zum Punktgewinn. Vor 27.863 Zuschauern erwischten die St. Paulianer einen idealen Start, als Torjäger Verhoek nach Vorarbeit von Kevin Schindler am kurzen Pfosten zur Stelle war. Danach waren die Hessen das bessere Team, scheiterten aber immer wieder an St. Paulis starkem Keeper Philipp Tschauner.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2013 | 15:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen