zur Navigation springen

Fußball-Gala in der Flens-Arena : Sparda-Bank-Cup: Diese Mannschaften sind dabei

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Am 10. Januar treffen sechs namhafte Mannschaften in Flensburg aufeinander. Heute startet der Vorverkauf.

shz.de von
erstellt am 17.Nov.2015 | 10:04 Uhr

Flensburg | Wenn die Handballer Winterpause machen, dann sind im Norden die Fußballer dran – am Sonntag, 10. Januar 2016 (17-22.30 Uhr), steht in der Flens-Arena zum mittlerweile dritten Mal das große Hallenturnier um den Sparda-Bank-Cup auf dem Programm. Fünf Teams stehen bereits fest, mit einer sechsten namhaften Mannschaft wird derzeit noch verhandelt. Weihnachten rückt näher – und der Vorverkauf beginnt bereits am Mittwoch in allen Kundencentern des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z). Passt doch, oder?

Als Lokalmatador ist wieder der ETSV Weiche Flensburg dabei. 2014 gewannen die „Eisenbahner“ sensationell die Turnier-Premiere, 2015 scheiterten sie erst im Endspiel. 2016 könnte das Team von Trainer Daniel Jurgeleit als frisch gebackener Herbstmeister der Regionalliga antreten.

Anfang 2015 schwebte der FC St. Pauli in der 2. Bundesliga noch in höchster Abstiegsgefahr, ein Jahr später kommt die Elf vom Millerntor mit Trainer Ewald Lienen mit breiter Brust und als Aufstiegsanwärter nach Flensburg. Und die Hamburger haben sich vertraglich verpflichtet, mit der stärksten Mannschaft aufzulaufen – man darf sich auf Spieler wie Stürmer Lennart Thy, zuletzt beim 4:0 gegen Düsseldorf, vier Mal erfolgreich, freuen.

Dass sie in der Halle kicken können, bewiesen die Fußballer von Arminia Bielefeld Anfang des Jahres. Das erste Spiel ging verloren, doch danach waren die Schützlinge von Trainer Norbert Meier nicht mehr aufzuhalten, sicherten sich mit einem 4:2 im Finale gegen Weiche den Sparda-Bank-Cup. Damals waren die Arminen noch Drittligist, jetzt spielen sie wieder in der 2. Liga.

Einen guten Eindruck hinterließ im Januar auch der VfL Osnabrück aus der 3. Liga. Die Niedersachsen erreichten das Halbfinale, dort scheiterten sie erst im Neunmeter-Schießen am ETSV Weiche Flensburg. Neu dabei ist eine Schleswig-Holstein-Auswahl, die von Verbandstrainer Michael Prus zusammen gestellt wird. Gut möglich, dass in diesem Team weitere Flensburger Fußballer zu finden sein werden.

Fast sechs Stunden lang Hallenfußball – das verspricht viel Spaß und ist dazu auch noch für kleines Geld zu haben. Einen Stehplatz auf der Nordtribüne gibt es schon für 9,95 Euro. Ein Fan-Ticket (Vorverkauf über die Vereine) kostet zwölf Euro (Sitzplatz). Der reguläre Sitzplatz kostet 24,95 Euro und es gibt noch ein „Special“ – die Familienkarte für 49,95 Euro. Zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis maximal 16 Jahre) verbringen gemeinsam einen spannenden Fußball-Nachmittag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen