Bundesliga, 3. Liga, DFB-Pokal im Pay-TV : So teuer wird die Fußball-Saison vorm Fernseher

<p>Profi-Fußball wird eine teure Angelegenheit – für die Fans am TV</p>

Profi-Fußball wird eine teure Angelegenheit – für die Fans am TV

Wer alle Fußball-Spiele live mitverfolgen will, muss hierfür die entsprechenden Abos abschließen – ein teures Vergnügen.

shz.de von
02. August 2018, 07:34 Uhr

Hamburg | Die Übertragung der Bundesliga, der 3. Liga, des DFB- Pokals und der internationalen Wettbewerbe erfolgt auf verschiedenen Pay-TV-Sendern. Wer alle Spiele live mitverfolgen will, muss hierfür die entsprechenden Abonnements abschließen. Aus rein finanzieller Sicht sicherlich kein Vergnügen.

Bundesliga weiterhin bei Sky und Eurosport

Die Live-Ausstrahlungen der 1. Fußball-Bundesliga erfolgen wieder bei den beiden Bezahlsendern. Sky überträgt wie gewohnt alle Samstagsspiele sowie die beiden späten Sonntagsspiele. Die Rechte für die Partien am Freitag und Montag hat sich Eurosport genauso gesichert, wie für das frühe Sonntagsspiel um 13:30 Uhr.

Insgesamt 572 Spiele bietet Sky für 39,99 Euro im Monat (plus Einmalkosten) an, denn das Abo beinhaltet sowohl die 1. Bundesliga als auch die 2. Bundesliga. Eurosport ist ab 4,16 Euro im Monat zu sehen. Wer alle Ligaspiele sehen möchte, zahlt über die gesamte Saison 640 Euro (ausgehend von Kosten über 12 Monate).

Das ZDF zeigt in der kommenden Saison drei Freitagsspiele live im Free-TV. Neben den Eröffnungsspielen der Hin- und Rückrunde wird auch eine Partie zum Hinrundenfinale am 17. Spieltag gezeigt. Zusammenfassungen der Bundesliga-Spieltage laufen auf ARD, ZDF, RTL-Nitro und Sport1.

DFB-Pokal als Zubuchoption bei Sky

Alle 63 Begegnungen im DFB-Pokal werden zwar auf Sky gezeigt, jedoch nicht im Bundesliga-Paket, sondern es muss zusätzlich noch das Sport-Paket gebucht werden. Hierfür werden nochmal 10 Euro fällig, also 120 Euro auf die gesamte Saison gerechnet. Einige Spiele werden aber auch im Free-TV zu sehen sein, denn die ARD überträgt ab dem Achtelfinale ein bis zwei Spiele pro Runde.

Champions League nur noch im Pay-TV

Erstmals sind keine Spiele der Königsklasse im Free-TV zu sehen. Der Streamingdienst DAZN teilt sich in Zukunft die Rechte für die Übertragung mit Sky. Deutsche Mannschaften werden wohl vor allem bei Sky zu sehen sein, denn der Sender hat ein Erstwahlrecht für die meisten Spieltage und zeigt mehr als 30 Spiele, dazu die Konferenzen. Wie der DFB-Pokal ist die Champions League über das Sky-Sportpaket zu sehen. DAZN streamt die übrigen Spiele live, insgesamt dreimal so viele wie Sky.

Verbraucher zahlen bei DAZN 9,99 Euro im Monat - ohne Abonnement und mit der Möglichkeit, monatlich zu kündigen. Für die zehnmonatige Fußballsaison ergibt das 99,90 Euro.

Neben der Champions League zeigt DAZN auch alle Spiele der Europa League im Internet-Stream. Dafür ist kein zusätzliches Abonnement notwendig. Ein Teil der Spiele ist außerdem kostenlos zu sehen: Die RTL-Sendergruppe überträgt insgesamt 15 Spiele.

3. Liga bei der Telekom

Alle 380 Spiele der Drittligisten werden in der Saison 2018/19 beim Streamingdienst der Telekom zu sehen sein. Trotzdem wird die 3. Liga auch im freien Fernsehen übertragen. Die ARD und ihre Landesrundfunkanstalten werden mindestens zwei Spiele pro Spieltag und insgesamt bis zu 86 Spiele zeigen. Dazu kommen auch noch die Relegationsspiele zur 2. Bundesliga.

Festnetz- und Mobilfunk-Kunden der Telekom sehen die Spiele die ersten 24 Monate kostenlos, danach werden 4,95 Euro im Monat fällig. Wer kein Kunde der Telekom ist, kann ein Jahres-Abo für 9,95 Euro pro Monat oder ein Monatsabo für 14,95 Euro abschließen.

Teures Gesamtpaket

Alle Fußballbegeisterten müssen damit tief in die Tasche greifen, um alle Spiele sehen zu können. Laut Tarifexperten von Verivox belaufen sich die Kosten für Bundesliga, DFB-Pokal und internationale Wettbewerbe auf 860 Euro während einer Fußballsaison. Hinzu kommt noch das Paket der 3. Liga, um die Spiele des VfL Osnabrück, der Sportfreunde Lotte und des SV Meppen zu sehen. Der Gesamtbetrag liegt somit bei circa 980 Euro im Jahr.

Vier Tipps, um beim Fußballschauen zu sparen

  1. Damit das Abonnement nicht automatisch verlängert wird, vorher die Buchung kündigen. Die Dienste bieten zum Teil auch verbesserte Folgeangebote an, um die Kunden an sich zu binden.
  2. Es sind auch Einzelpakete buchbar: Sky hat beispielsweise mit dem "Sky Ticket" Tages-, Wochen- oder Monatspakete (9,99 Euro bis 29,99 Euro) im Angebot.
  3. Angebote nutzen: DAZN bietet den Kunden einen Gratismonat an, Sky gewährt Vergünstigungen für Neukunden.
  4. Es muss ja nicht immer der Fernseher sein: Radiosender liefern Audiokommentare zu vielen Spielen.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen