Twitter-Reaktionen : So reagiert das Netz auf die Pfiffe gegen Gündogan

<p>Joachim Löw fordert das Publikum bei der Einwechslung von Ilkay Gündogan auf, ihn zu unterstützen. </p>

Joachim Löw fordert das Publikum bei der Einwechslung von Ilkay Gündogan auf, ihn zu unterstützen.

Die Pfiffe gegen Ilkay Gündogan wurden auf Twitter heiß diskutiert. Die Meinungen gehen dabei stark auseinander.

shz.de von
09. Juni 2018, 10:22 Uhr

Leverkusen | Der schwache Auftritt der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft im letzten WM-Test gegen Saudi-Arabien gibt nun wirklich genügend Gesprächsstoff her, um ein abendfüllendes Programm auf die Beine zu stellen. Allerdings kamen die ARD-Moderatoren Alexander Bommes und Thomas Hitzelsperger um ein Thema, das mit dem Spielgeschehen nichts zu tun hatte, erneut nicht herum: Die Pfiffe gegen Ilkay Gündogan.

Nachdem der Nationalspieler mit türkischen Wurzeln bereits beim vorigen Test gegen Österreich in Klagenfurt mit reichlich Pfiffen belegt wurde, legte das Publikum in Leverkusen noch eine Schippe drauf und pfiff den 27-Jährigen ab dem Moment seiner Einwechselung bei jeder Ballberührung aus, als hätte er ihnen gerade den Stinkefinger gezeigt. Das brachte nicht nur Bundestrainer Joachim Löw auf die Palme, auch im Internet wurden das Pfeifkonzert für Gündogan heiß diskutiert:

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen