SH-Liga : Bodo Schild wird vermisst: Schilksee-Manager meldet sich bei der Kripo

<p>Bodo Schild, Manager des Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Schilksee, wurde am 21. Dezember zum letzten Mal gesehen.</p>
Foto:

Bodo Schild, Manager des Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Schilksee, wurde am 21. Dezember zum letzten Mal gesehen.

Schleswig-Holsteins Fußballer sind in Sorge: Seit einer Woche war der Manager des TSV Schilksee verschwunden.

shz.de von
30. Dezember 2016, 19:52 Uhr

Kiel | Der Macher und Manager des Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Schilksee, Bodo Schild, galt eine knappe Woche lang als vermisst. Am Donnerstag hatte auch Sven Schuster, Geschäftsführer der TSV Schilksee Fußball-Projekt gGmbH, bestätigt, nicht zu wissen, wo der 54-Jährige sei. Nun aber gibt es Grund zur Erleichterung: Schild hat sich bei der Kriminalpolizei Kiel gemeldet. 

Damit gilt Bodo Schild zumindest offiziell nicht mehr als vermisst. Dennoch bleibt natürlich die Frage, wo der 54-Jährige sich aufhält und warum er abgetaucht ist. Mit ihm soll auch sein Auto verschwunden sein. Das Mobiltelefon des ansonsten gut erreichbaren Geschäftsführers der Schild Flaggen-Store GmbH indes, soll in der Wohnung verblieben sein.

Die angebliche finanzielle Schieflage des TSV Schilksee und den damit verbundenen Insolvenzantrag als Quelle des abrupten Untertauchens dementierte Schuster gegenüber Nord-Sport vehement: „Das müsste ich als Geschäftsführer wohl wissen. Diesen Antrag gibt es nicht.“ Die kolportierten Kündigungen, die Schild  beim Flaggen-Store angestellten TSV-Spielern zum 1. Januar des neuen Jahres ausgestellt haben soll, seien ebenfalls haltlose Gerüchte, so Schuster weiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen