22. Spieltag : Revierderby: BVB zurück auf Kurs - Schalke kaum zu retten

Avatar_shz von 20. Februar 2021, 20:59 Uhr

shz+ Logo
Schalkes Bastian Oczipka (vorne) steht enttäuscht im Vordergrund - im Hintergrund feiern die Dortmunder das zweite Tor ihrer Mannschaft.
Schalkes Bastian Oczipka (vorne) steht enttäuscht im Vordergrund - im Hintergrund feiern die Dortmunder das zweite Tor ihrer Mannschaft.

Wenig Leidenschaft, kaum Dramatik: Beim 4:0 für den BVB im 98. Bundesliga-Revierderby gegen den FC Schalke ging es erstaunlich emotionslos zu. Dafür waren der Leistungsunterschied zu groß und der Spielverlauf zu eindeutig.

Gelsenkirchen | Auch die aufmunternden Worte der Betreuer spendeten keinen Trost. Mit hängenden Köpfen verließen die meisten Schalker Profis im Eiltempo den Rasen. Denn die Gefahr, dass es nach dem ernüchternden 0:4 (0:2) gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund fürs Erste das letzte Revierderby gewesen sein könnte, ist seit dem neuerlichen spielerischen Offenbarung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert