zur Navigation springen

Bundesliga, 3. Liga, Regionalliga : Relegation und Aufstiegsspiele im TV: Das sind die Termine

vom

Wer spielt in der Relegation gegeneinander und werden die Spiele im TV oder Livestream gezeigt? shz.de gibt Antworten.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2017 | 11:10 Uhr

Die Saison ist gerade vorbei und für viele Vereine laufen bereits die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit. Für einige Clubs geht es aber noch um Auf- oder Abstieg. In diesem Text finden Sie alle Informationen über die Termine der Relegationsspiele der 1. und 2. Bundesliga sowie die Aufstiegsspiele in die Dritte Liga. Welche Teams gegeneinander spielen müssen und wer die Partien überträgt:

Relegation: Bundesliga

Wann? Wer? Wo?
Donnerstag, 25. Mai, 20.30 Uhr VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig TV und Livestream: ARD/Sky
Montag, 29. Mai, 20.30 Uhr Eintracht Braunschweig – Vfl Wolfsburg TV und Livestream: ARD/Sky

In der Relegation zur Bundesliga kommt es zum Duell der Rivalen. Nur 30 Kilometer liegen beide Städte auseinander. Die Fans mögen sich nicht – es wird ein Hochsicherheitsspiel werden. Auch sonst trennen beide Clubs Welten: Wolfsburg hat in seiner 20-jährigen Bundesliga-Geschichte den Tiefpunkt erreicht – und das mit einem Kader, der mit 97 Millionen Euro verstärkt wurde. Braunschweig, das auch finanziell in einer anderen Liga spielt, will nach dem Bundesliga-Abstieg 2013/14 erneut die Sensation schaffen und aufsteigen. Kritisch wird es für den Sponsor Volkswagen. Der VfL Wolfsburg Fußball GmbH gehört zu 100 Prozent dem Unternehmen, bei Braunschweig sitzen VW-Leute im Aufsichtsrat. Während Wolfsburg mit dem VW-Logo auf der Brust aufläuft, trägt die Eintracht VW-Tochter Seat auf dem Trikot. Allerdings: Im gemeinsamen Bundesliga-Jahr 2013/14 konnte der große VfL gegen die kleine Eintracht kein Spiel gewinnen. Das Heimspiel ging mit 0:2 verloren, das Rückspiel endete 1:1.

Relegation: 2. Bundesliga

Wann? Wer? Wo?
Freitag, 26. Mai, 18 Uhr Jahn Regensburg – TSV 1860 München TV und Livestream: ARD
Dienstag, 30. Mai, 18 Uhr TSV 1860 München – Jahn Regensburg TV und Livestream: ARD

Gegen Chaos-Club 1860 hofft derweil Regensburg auf ein glückliches Füßchen. Ein Abstieg wäre für die Münchener um Investor Hasan Ismaik ein Desaster. Der Verein ist von seinem Geldgeber abhängig. Es geht um die Zukunft des Traditionsvereins. Bei Jahn Regensburg herrscht hingegen Euphorie. Der Verein kann befreit aufspielen. Für die „Jahnelf“ wäre der Wiederaufstieg ins Bundesliga-Unterhaus ein großer Erfolg.

Aufstiegsspiele in die Dritte Liga: Hinspiele

Wann? Wer? Wo?
Sonntag, 28. Mai, 14 Uhr Viktoria Köln – FC Carl-Zeiss Jena öffentlich-rechtliche Regionalprogramme
Sonntag, 28. Mai 14 Uhr SpVgg Unterhaching – SV Elversberg öffentlich-rechtliche Regionalprogramme
Sonntag, 28. Mai, 14 Uhr Waldhof Mannheim – SV Meppen öffentlich-rechtliche Regionalprogramme

Die ehemaligen Bundesligisten Waldhof Mannheim (1990 abgestiegen) und SpVgg Unterhaching (2001 abgestiegen) bekommen es in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga mit wenig namhaften Gegnern zu tun. Elversberg und Köln können jedoch für eine Sensation sorgen. Der dreimalige DDR-Meister und ehemalige Zweitligist Jena will nach vier Spielzeiten in der Regionalliga wieder an alte Erfolge anknüpfen und in der nächsten Saison höherklassig spielen.

Aufstiegsspiele in die Dritte Liga: Rückspiele

Wann? Wer? Wo?
Mittwoch, 31. Mai, 19 Uhr SV Meppen – Waldhof Mannheim öffentlich-rechtliche Regionalprogramme
Mittwoch, 31. Mai, 20.30 Uhr SV Elversberg – SpVgg Unterhaching öffentlich-rechtliche Regionalprogramme
Donnerstag, 1. Juni 17 Uhr FC Carl-Zeiss Jena – Viktoria Köln öffentlich-rechtliche Regionalprogramme
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen