Regionalliga Nord : Altona 93 und Eutin 08 stehen als Aufsteiger fest

Der Aufstieg ist perfekt: Die Eutiner feiern Kevin Hübner (Nr. 10) nach seinem Treffer zum 2:0.

Der Aufstieg ist perfekt: Die Eutiner feiern Kevin Hübner (Nr. 10) nach seinem Treffer zum 2:0.

Bereits am zweiten Spieltag der Aufstiegsrunde machten die beiden Clubs aus dem hohen Norden den Erfolg klar.

shz.de von
31. Mai 2017, 22:36 Uhr

Eutin | Altona 93 und Eutin 08 stehen als Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga Nord fest. Bereits am zweiten Spieltag der Aufstiegsrunde machten die beiden Clubs aus dem hohen Norden den Erfolg klar. Der dritte Spieltag am Samstag ist damit bedeutungslos.

Altona schaffte auf neutralem Platz in Celle ein 1:0 gegen Eintracht Northeim. Das goldene Tor erzielte Pablo Kunter in der 15. Minute.

Ein Jahr nach dem unglücklichen Scheitern in der letzten Minute bei Germania Egestorf-Langreder durfte AFC-Trainer Berkan Algan jubeln: „Meine Jungs haben Sensationelles geleistet.“ Eutin 08 gelang ebenfalls der zweite Sieg. Die Schleswig-Holsteiner bezwangen den Bremer SV in Drochtersen mit 2:0. Rico Bork und Kevin Hübner markierten nach der Pause die Treffer. Damit steigt zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren ein Verein aus Schleswig-Holstein auf.

Am Samstag können beide Nord-Vereine in der Hamburger Adolf-Jäger-Kampfbahn feiern. Dort treffen die Aufsteiger Altona und Eutin um 18 Uhr aufeinander. Das zweite Spiel Northeim gegen Bremer SV hat nur noch statistischen Wert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen