Zidane-Sohn im Tor : Real Madrid nur 2:2 vor Champions-League-Finale

Real Madrid ist eine Woche vor dem Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool in der heimischen Liga nicht über ein Remis hinausgekommen.

shz.de von
19. Mai 2018, 23:03 Uhr

Die Königlichen mussten sich am letzten Spieltag der Primera Division beim FC Villarreal trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 (2:0) zufrieden geben.

Bei der Premiere von Trainer-Sohn Luca Zidane trafen Gareth Bale (11. Minute) und Cristiano Ronaldo (32.) für den spanischen Fußball-Rekordmeister. Roger Martinez (71.) und Samu Castillejo (85.) erzielten die Tore für die Gastgeber.

Bei Real kam Torwart Luca Zidane, der Sohn von Trainer Zinedine Zidane, zu seinem ersten Einsatz in der spanischen ersten Liga. Am kommenden Samstag stehen sich Real Madrid und der FC Liverpool in Kiew im Champions-League-Endspiel gegenüber. Als spanischer Meister steht der FC Barcelona bereits seit längerem fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert