PSV Union gewinnt das Verfolgerduell

Avatar_shz von
22. Oktober 2012, 09:05 Uhr

In den ersten 20 Minuten hatten die "Ordnungshüter" noch Probleme, stellten dann aber ihre Favoritenrolle nachhaltig unter Beweis. "Die Anfangsphase gehörte Hohenwestedt. Wir waren zu weit von den Gegenspielern weg und haben einfache Abspielfehler gemacht", analysierte PSV-Trainer Patrick Nöhren. Seine Elf hatte dabei schon früh Glück, als Hohenwestedts Ferdinand Hummel das Spielgerät an das Lattenkreuz nagelte (5.). Dann konnten die Grün-Weißen sich freischwimmen und das Geschehen ausgeglichener gestalten, Nöhren war aber dennoch "froh, dass es zur Halbzeit 0:0 stand". Nöhrens Kabinenansprache zeigte Wirkung: Die "Polizisten" steigerten sich. Ihnen kam dabei zugute, dass Hohenwestedt nach dem 1:0 durch Christian Scheinpflug (50.) auf den Ausgleich aus war und dementsprechend mitspielte. So boten sich den Hausherren Räume für ihr schnelles Spiel, die Gäste blieben trotz aller Bemühungen in der zweiten Halbzeit ungefährlich. Die weiteren Tore durch André Eggers (66./88.) und Marco Möller (86.) waren allesamt schön herausgespielt. In der Schlussphase sah Nöhren dann zwei Paradebeispiele für Uneigennützigkeit und Mannschaftsdienlichkeit. So legte Issam Khemiri, obwohl selber aussichtsreich postiert, in zwei Situationen quer auf seinen Mitspieler und bereitete auf diese Weise das 3:0 und 4:0 vor.

"Hohenwestedt war der erwartet schwere Gegner. Wir haben aber eine richtig gute zweite Halbzeit gespielt mit der man durchweg zufrieden sein kann. Der Sieg ist aber etwas zu hoch ausgefallen. Ein 2:0 wäre gerechter gewesen", resümierte Nöhren abschließend.

Polizei-SV Union: Seelow - Siedschlag, Sucu, Schulz, Herre - Pfützenreuter, Tinney (84. Khemiri) - Möller, Scheinpflug, Kalina (54. Soranno) - Knutzen (54. Eggers).

MTSV Hohenwestedt: Blass - Schulz, S. Gloy (81. Dittmann), D. Gloy (69. Maurer), Kasch, Hummel, Bollow, H. Gieseler, Bigler, C. Gieseler, Ohrt.

SR: Balsam (Schilksee).

Zuschauer: 191 zahlende.

Tore: 1:0 Scheinpflug (50.), 2:0 Eggers (66.), 3:0 Möller (86.), 4:0 Eggers (88.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen