Titel-Potenzial : Ohrwurm-Gefahr: Wird der „Jogi-Löw-Song“ zum WM-Hit?

<p>Matze Knop alias Jogi Löw will den Titel in Russland mit seinem neuen Song verteidigen.</p>

Matze Knop alias Jogi Löw will den Titel in Russland mit seinem neuen Song verteidigen.

Kurz vor der WM veröffentlicht Comedian Matze Knop einen Song mit „Titel-Potenzial“ – und zahlreichen Star-Gästen.

shz.de von
11. Juni 2018, 21:55 Uhr

Hamburg | Matze Knop schlüpft ja gerne mal in andere Figuren. Für seinen neuen WM-Song imitiert er nun den Bundestrainer Joachim Löw, der zur Melodie von Andreas Gabaliers Hit „Hulapalu“ über die Titelverteidigung in Russland singt.

Für das passende Video dazu konnte Knop auch mehrere Ex-Fußballer sowie C-Prominenz vor die Kamera zerren. Darunter sind beispielsweise Christoph Metzelder, Mario Basler, Tim Wiese, Torsten Frings, Oliver Pocher und Elton. Sie alle singen gemeinsam mit Matze Knop alias Jogi Löw den Ohrwurm-Song des Jahres, der mit rhetorischen Perlen glänzt wie: "Kann Akinfeev denn halten, was Julio Ceasar nicht hält – Wladimir Putin braucht ´n Wodka, wenn das 8:1 fällt."

Hat der Song das Potenzial zum WM-Hit? Die Meinung zu dem neuen Song gehen im Netz auseinander:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen