zur Navigation springen

Sorgen bei der U 21: Nach Jung fällt auch Kirchhoff für EM aus

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 12:11 Uhr

Grassau (dpa) - Zwei Wochen vor Beginn der U 21-Europameisterschaft funkt DFB-Trainer Rainer Adrion SOS. Der dritte verletzungsbedingte Ausfall trifft die deutsche Mannschaft empfindlich.

In Rechtsverteidiger Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt) und dem Mainzer Innenverteidiger Jan Kirchhhoff fehlen Adrion zwei wichtige Defensivstützen bei der Endrunde in Israel. Nach dem Ausfall von Kirchhoff, der nach einer Leistenoperation nicht rechtzeitig fit wird, musste der DFB-Coach reagieren.

Vom VfB Stuttgart wurde Innenverteidiger Antonio Rüdiger nachnominiert. Allerdings verpasst der Abwehrspieler wegen des Pokalfinales beide Trainingslager vor der EM und wird erst in Israel erwartet. Rüdiger kam zuletzt zu drei Einsätzen im U 21-Team. «In Jan fehlt uns ein weiterer wichtiger Spieler in Israel. Er war als Vize-Kapitän ein Eckpfeiler unseres Teams in den vergangenen beiden Jahren. Die medizinischen Prognosen sind leider nicht positiv und verhindern damit seinen Einsatz bei der EM», sagte Adrion am Freitag.

Die Absage von Kirchhoff kam nicht unerwartet. Der Mainzer Defensivspezialist, der in der kommenden Saison beim FC Bayern München spielt, litt schon während der gesamten Saison an verschiedenen Verletzungen. Adrion hatte gehofft, dass der Abwehrchef doch noch fit wird. «Wir sind natürlich vorbereitet, weil wir auch solche bedauerlichen Einzelfälle einkalkuliert haben», sagte der DFB-Coach.

Überraschender kam die Absage von Rechtsverteidiger Jung, der wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel ausfällt. «Das ist ein herber Verlust für unser Team. Er war bei fast allen unseren Maßnahmen dabei und war in meinen Planungen ein Fixpunkt auf der Außenverteidiger-Position», meinte der Trainer. Für Jung kann wohl Gladbachs Tony Jantschke, der eigentlich links vorgesehen war, nun rechts verteidigen. Zudem fallen für die EM auch noch Tolgay Arslan und der schon länger verletzte Torhüter Kevin Trapp aus.

In der kommenden Woche wird die Mannschaft auf Zypern ihr zweites Trainingslager beziehen. Dann werden auch die drei Hoffenheimer Sebastian Rudy, Kevin Volland und Stefan Thesker sowie Kapitän Lewis Holtby zum Team stoßen. Am 2. Juni startet die Mannschaft nach Israel, wo am 6. Juni die Niederlande erster Gruppengegner sind.

DFB-Homepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen