zur Navigation springen

Länderspiel gegen Chile : Löw überrascht mit vier Neulingen

vom

Am Mittwochh tritt die Fußball-Nationalmannschaft gegen Chile an. Bastian Schweinsteiger kehrt zurück. Dabei ist auch Pierre-Michel Lasogga vom HSV.

shz.de von
erstellt am 28.Feb.2014 | 13:38 Uhr

Joachim Löw hat mit etlichen Überraschungen bei der Nominierung für das Länderspiel gegen Chile deutliche Signale Richtung Fußball-Weltmeisterschaft gesetzt. Der Bundestrainer berief am Freitag neben den Rückkehrern Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Kevin Großkreutz die vier Neulinge Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV, Matthias Ginter vom SC Freiburg, André Hahn vom FC Augsburg und den in Deutschland nahezu unbekannten Abwehrspieler Shkodran Mustafi von Sampdoria Genua für das Länderspiel am kommenden Mittwoch in Stuttgart gegen Chile. Zweiter Torwart neben Manuel Neuer ist im 21-Mann-Kader der Dortmunder Roman Weidenfeller.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen