zur Navigation springen

Fußball : Länderspiel-Notizen: Bilanz positiv - Khedira fehlt

vom

LÄNDERSPIELBILANZ: Das WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden am Dienstag in Stockholm ist das 879. Länderspiel in der Geschichte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Seit dem Beginn 1908 gab es 509 Siege, 177 Remis und 192 Niederlagen. Torverhältnis: 1973:1048.

BUNDESTRAINER: Joachim Löw betreut das DFB-Team zum 99. Mal als verantwortlicher Bundestrainer. Bislang feierte er 67 Siege. Dazu gab es 16 Unentschieden und 15 Niederlagen.

SCHWEDEN: Das dramatische 4:4 im Oktober 2012 ist noch in frischer Erinnerung. Spannende Duelle mit Schweden gab es aber schon viele. 1958 bezwangen die Skandinavier bei ihrer Heim-WM Titelverteidiger Deutschland im Halbfinale mit 3:1. Bei der WM 1974 drehte die DFB-Elf in der 2. Runde den Spieß auf dem Weg zum zweiten Titel beim 4:2 um. Auch bei der EM 1992 in Schweden hieß der Halbfinalsieger (3:2) Deutschland. Die Schweden sind allerdings neben der CSSR das einzige Team, dass Deutschland in einem Elfmeterschießen besiegen konnte. Beim Vier-Nationen-Turnier 1985 gab es in Berlin ein 4:2. Die Gesamtbilanz ist mit 14 Siegen, 9 Remis und 12 Niederlagen bei 65:57-Toren leicht positiv für die DFB-Auswahl.

WM-QUALIFIKATION: Deutschland hat von 83 WM-Qualifikationsspielen seit 1934 nur zwei verloren: 1985 in Stuttgart gegen Portugal (0:1) und 2001 in München gegen England (1:5). 63 Partien konnten gewonnen werden, 18 endeten unentschieden. Seit 31 Quali-Spielen (WM und EM) ist die DFB-Elf ungeschlagen; die letzte Niederlage gab es am 17. Oktober 2007 in München gegen Tschechien (0:3).

KADER: Die Nationalmannschaft ist mit 19 Spielern zum letzten WM-Qualifikationsspiel nach Stockholm aufgebrochen. Der gelbgesperrte Sami Khedira war bereits nach dem 3:0 gegen Irland aus dem Quartier abgereist.

MEISTE SPIELE: Philipp Lahm hat mit 102 Spielen die meisten Einsätze im Adler-Trikot. Der Kapitän kann gegen die Skandinavier nun Franz Beckenbauer (103) einholen. Miroslav Klose (130) und Lukas Podolski (111) fehlen verletzt. Das ewige DFB-Ranking wird weiterhin von Lothar Matthäus (150) angeführt.

MEISTE TORE: Bastian Schweinsteiger hat mit 23 Toren die meisten Treffer des aktuellen DFB-Aufgebots erzielt. Mit einem weiteren Tor kann er in die Top 20 der ewigen DFB-Torschützenliste vordringen. Diesen gehören schon drei aktive, aber derzeit verletzte Nationalspieler an: Rekordmann Miroslav Klose (1./68), Lukas Podolski (6./46) und Mario Gomez (17./25). Mesut Özil und Thomas Müller folgen im aktuellen Aufgebot mit je 16 Toren auf Platz zwei.

SCHIEDSRICHTER: Referee der Partie ist der Schotte William Collum. Der 34-Jährige pfiff noch nie eine Partie der deutschen oder schwedischen Nationalmannschaft. Die Profis des FC Bayern München kennen ihn allerdings aus dem Champions-League-Spiel im Dezember 2012 gegen BATE Borissow. Jérôme Boateng zeigte er beim 4:1 wegen Foulspiels die Rote Karte.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2013 | 11:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen