Fußball : Klose im Dauerpech - Löw sorgt sich Richtung WM

Joachim Löw (l) sorgt sich um seinen Rekordtorjäger.
Joachim Löw (l) sorgt sich um seinen Rekordtorjäger.

Miroslav Klose hat einen letzten großen Traum als Fußballer. In Brasilien möchte der Torjäger 2014 im stolzen Alter von dann 36 Jahren mit Deutschland Weltmeister werden und am liebsten als Zugabe WM-Rekordtorschütze werden.

Avatar_shz von
13. November 2013, 15:19 Uhr

Noch führt der Brasilianer Ronaldo mit 15:14 Treffern. Der Weg zur WM ist für den «ewigen Miro» jedoch mit Verletzungen gepflastert, wegen einer Schulterverletzung fällt der Angreifer von Lazio Rom gegen Italien und England einmal mehr in der WM-Saison aus. «Das ist schade», bedauerte Joachim Löw.

Langsam wird auch der Bundestrainer unruhig, weil ihm seine Topstürmer Klose und Mario Gomez (Knie-Blessur) so häufig fehlen. Im neuen Jahr müsse sich das ändern, sonst würde ihm das «Magenschmerzen bereiten», sagte Löw. Eine Knie- und eine Fußverletzung hatten Klose 2013 zuvor gestoppt. Konkurrent Gomez absolvierte in der gesamten erfolgreichen WM-Qualifikation (10 Spiele) nicht eine Minute.

Klose werde nach der «schmerzhaften» Bandverletzung an der Schulter bis zu drei Wochen benötigen, bis er wieder «voll belastbar» sei, berichtete Löw. 2013 ist damit fast gelaufen für den deutschen Rekordschützen (68 Länderspieltore). Verdienste allein werden auch Klose nichts nützen, wie Löw ganz allgemein bemerkte: «Bei einer WM ist man nicht automatisch dabei, eine WM muss man sich erkämpfen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen