Liverpool-Torwart : Nach Patzern im Champions-League-Finale: Loris Karius meldet sich zu Wort

<p>Nach dem Spiel weinte Liverpools Torwart Loris Karius bittere Tränen.</p>

Nach dem Spiel weinte Liverpools Torwart Loris Karius bittere Tränen.

Liverpool unterlag Madrid im Champions-League-Finale, auch wegen Patzern von Loris Karius. Jetzt meldet er sich zu Wort.

shz.de von
27. Mai 2018, 17:55 Uhr

Weinend ging Liverpools-Torhüter nach dem Spiel in Richtung Fans. Die feierten ihren Torwart, obwohl er sich im wahrscheinlich wichtigsten Spiel seiner Karriere zwei Patzer leistete. Auf Twitter entschuldigte sich der Deutsche jetzt bei Fans und Mitspielern.

"Ich habe bis jetzt nicht wirklich geschlafen. Die Szenen gehen mir immer und immer wieder durch den Kopf. Es tut mir unendlich Leid für meine Teamkollegen, für die Fans, für alle Mitarbeiter. Ich weiß, dass ich es versaut habe mit den zwei Fehlern und euch alle hängen gelassen habe", schreibt der Keeper.

In zwei weiteren Nachrichten schreibt Karius, dass er gerne die Zeit zurückdrehen würde. Besonders schlimm sei es deswegen, weil sie alle die ganze Zeit gefühlt hätten, Real schlagen zu können.

Zum Abschluss bedankte er sich bei allen, die nach Kiew gekommen waren und ihn unterstützt hatten – sogar nach dem Spiel. "Ich nehme das nicht als selbstverständlich. Wieder einmal hat es mir gezeigt, was für eine große Familie wir sind. Danke und wir kommen stärker zurück."

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen