zur Navigation springen

Fußball : Mourinho stellt Rooney ein Ultimatum

vom

Jose Mourinho hat Wayne Rooney ein Ultimatum gestellt. Der Coach des FC Chelsea erklärte nach dem 0:0 in der Premier League bei Manchester United, dass sich der von ihm umworbene ManUnited-Stürmer in den nächsten 48 Stunden entscheiden müsse, ob er zu den Blues wechseln wolle.

«Er muss sagen, ich will gehen oder ich will bleiben», forderte Mourinho nach dem Topspiel vom englischen Fußball-Nationalspieler. «Wenn er nicht mehr wechseln möchte, sind wir raus. Aber wir müssen es wissen.»

Der Portugiese will nur noch bis Mittwoch auf eine Reaktion des 27-Jährigen warten. Sollte der angestrebte Transfer misslingen, sei es laut englischen Medienberichten sein Plan B, Samuel Eto'o von Anschi Machatschkala nach London zu holen. Rooney hat sich noch nicht geäußert. In seine Richtung sagte Mourinho: «Die Person, die die Geschichte begonnen hat, muss sie nun auch beenden». Es sei höchste Zeit. Der Stürmer hatte stets angedeutet, Manchester verlassen zu wollen, obwohl er laut Verein nicht zum Verkauf stehe.

Beim Duell der Meisterschaftsfavoriten stand Rooney gemeinsam mit seinem Kontrahenten Robin van Persie in der Startformation und war der herausragende Akteur. Er habe van Persie «überstrahlt», lobte der «Independent». Rooney rackerte, tackelte und war an fast jeder gefährlichen Aktion der «Red Devils» beteiligt. «Seine Leistung war deutlich. Er hat keinen Grund zu wechseln», meinte sein Coach David Moyes, der glücklich darüber war, dass auch die Fans «Roo» trotz der Wechselsaga volle Unterstützung zukommen hatten lassen.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2013 | 11:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen