zur Navigation springen

Fußball : Neid beruft 21 Europameisterinnen für Russland-Spiel

vom

Mit 21 Europameisterinnen von Schweden nehmen die deutschen Fußballfrauen am 21. September in Cottbus gegen Russland die WM-Qualifikation für 2015 auf.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 14:17 Uhr

Trainerin Silvia Neid fehlen aus der EM-Mannschaft nur die verletzten Svenja Huth vom 1. FFC Frankfurt (Kreuzbandriss) und Josephine Henning von Triple-Gewinner VfL Wolfsburg (Knieverletzung). Angeführt wird die Mannschaft von «Europas Fußballerin des Jahres» Nadine Angerer (Brisbane Roar).

«Es ist schade, dass sich Svenja und Josi verletzt haben, ich drücke ihnen für die Reha die Daumen. Ich hätte natürlich beim ersten Spiel nach unserer EM gerne alle Europameisterinnen dabei gehabt», wurde Silvia Neid am Montag in einer DFB-Mitteilung zitiert.

Außer auf Russland trifft Europameister Deutschland in Gruppe eins der WM-Qualifikation noch auf die Slowakei, Kroatien, Slowenien und Irland. Nur die sieben Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde, die erstmals mit 24 Mannschaften stattfindet. Die vier Gruppenzweiten ziehen in die Playoffs um den letzten verbleibenden europäischen Platz für die WM ein.

Für Silvia Neid sind die Russinnen «ganz klar der stärkste Gegner in unserer Gruppe. Wir müssen unsere beste Leistung abrufen, um gegen Russland zu gewinnen.» Die Russinnen schieden bei der EM in Schweden als mit Dänemark punkt- und torgleicher Gruppendritter durch Losentscheid nach der Vorrunde aus.

Der DFB-Kader:

Tor: Nadine Angerer (Brisbane Roar) , Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Annike Krahn (Paris St. Germain), Leonie Maier (Bayern München), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Fatmire Bajramaj (1. FFC Frankfurt), Melanie Behringer (1. FFC Frankfurt), Sara Däbritz (SC Freiburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Nadine Keßler (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (SC Freiburg), Isabelle Linden (Bayer Leverkusen)

DFB-Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen