Fußball : Frankfurt-Torhüterin Schumann für zwei Spiele gesperrt

Frankfurts Torhüterin Desirée Schumann wurde vom DFB wegen einer Tätlichkeit gesperrt.
Frankfurts Torhüterin Desirée Schumann wurde vom DFB wegen einer Tätlichkeit gesperrt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torhüterin Desirée Schumann vom Frauen-Bundesligisten 1. FFC Frankfurt für zwei Spiele gesperrt.

shz.de von
22. Oktober 2013, 15:01 Uhr

Die 23-Jährige war am vergangenen Sonntag beim 3:2-Sieg in Jena wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. Schumann und der Verein haben dem am Dienstag gefällten Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Deutscher Fußball-Bund

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen