Fußball : Frankfurt-Torhüterin Schumann für zwei Spiele gesperrt

Frankfurts Torhüterin Desirée Schumann wurde vom DFB wegen einer Tätlichkeit gesperrt.
Foto:
Frankfurts Torhüterin Desirée Schumann wurde vom DFB wegen einer Tätlichkeit gesperrt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torhüterin Desirée Schumann vom Frauen-Bundesligisten 1. FFC Frankfurt für zwei Spiele gesperrt.

shz.de von
22. Oktober 2013, 15:01 Uhr

Die 23-Jährige war am vergangenen Sonntag beim 3:2-Sieg in Jena wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. Schumann und der Verein haben dem am Dienstag gefällten Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Deutscher Fußball-Bund

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen