Bundesliga : Medien: Holstein-Trainer Markus Anfang im Sommer ein Kölner

Holstein Kiels Trainer Markus Anfang. /Archiv
Holstein Kiels Trainer Markus Anfang. /Archiv

Die Gerüchte verdichten sich: Der Kölner Neustart in der zweiten Liga soll mit Markus Anfang beginnen.

Avatar_shz von
10. April 2018, 10:43 Uhr

Kiel | Holstein Kiels Aufstiegstrainer soll beim Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln im Wort stehen. Der Kölner Express berichtet, dass der gebürtige Kölner Markus Anfang in der Domstadt die „kölsche Neustart-Taste drücken soll.“ Er sei zuletzt bereits mehrfach im RheinEnergieStadion gewesen und habe sich Spiele des Tabellenletzten der Bundesliga angesehen.

Auch TV-Experte Rainer Calmund plauderte jetzt aus, dass die Spatzen es in Köln schon von den Dächern pfeifen würden, dass Anfang neuer FC-Trainer werden würde. „Auf uns warten jetzt ganz spannende Wochen. Darauf freuen wir uns, das ist, was zählt“, sagte Holstein-Pressesprecher Wolf Paarmann am Montag, kommentieren wollte er die Gerüchte nicht.

Anfang (43) wurde bereits im Winter von den Kölnern umworben und ließ seine Zukunft stets offen. Holstein hatte dem kurzfristigen Wechsel seinerzeit mit einer utopischen Ablösesumme von zehn Millionen Euro einen Riegel vorgeschoben. Sportlich spricht jedoch auch weiterhin vieles für einen Verbleib bei Holstein Kiel. Die Störche haben als Tabellendritter der 2. Bundesliga weiterhin gute Chancen auf den Durchmarsch. Der 1. FC Köln gilt hingegen als sicherer Absteiger.

Anfangs Vertrag läuft noch bis 2019, der FC müsste wohl eine Ablöse zahlen. Der jetzige Coach der Geißböcke, Stefan Ruthenbeck, war erst im Dezember vom Trainer der A-Jugend zum Chef des Bundesliga-Teams befördert worden, er ist mit Markus Anfang entfernt verwandt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen