zur Navigation springen

Für einen guten Zweck : Mainz 05 will doch gegen Chinesen spielen

vom

Chinas U20 soll in der kommenden Saison gegen die Clubs aus der deutschen Regionalliga Südwest spielen: Dieser Plan sorgte in den vergangenen Wochen für große Entrüstung. Doch jetzt wird klar: Nur noch drei Vereine wollen da auch wirklich nicht mitspielen.

Der FSV Mainz 05 will mit seiner zweiten Mannschaft in der kommenden Regionalliga-Saison nun doch gegen die chinesische U20-Auswahl antreten - die Einnahmen aus diesem Spiel jedoch für einen guten Zweck spenden.

«Grundsätzlich sehen wir diese Erweiterung der spielbetrieblichen Abläufe in der Regionalliga Südwest kritisch», sagte der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder. «Dennoch möchten wir das Testspiel nutzen - und zwar dafür, den Fußball in unserer Region zu unterstützen. Deshalb werden wir die Antrittsprämie in Gänze an Mainzer Amateur-Fußballvereine spenden.»

Damit bleiben nur noch drei Vereine übrig, die in der kommenden Regionalliga-Saison nicht gegen die chinesische Olympia-Auswahl antreten wollen: Waldhof Mannheim, TuS Koblenz und die Stuttgarter Kickers. Auch der 1. FC Saarbrücken, der sich zunächst noch Bedenkzeit erbeten hatte, gab am Mittwoch bekannt: «Der FCS hat sich aus sportlichen Gründen dazu entschlossen, ein Freundschaftsspiel gegen die chinesische Olympiaauswahl zu absolvieren. Mit der Entscheidung für diese Partie freut sich der FCS auf eine neue Erfahrung, einen kulturellen Austausch, der gegebenenfalls mit flankierenden Maßnahmen begleitet wird.»

Der Deutschen Fußball-Bund hatte den 19 Vereinen der Regionalliga Südwest am Dienstag mitgeteilt, dass jeder von ihnen ab der Rückrunde im November an seinem spielfreien Wochenende ein Freundschaftsspiel gegen die chinesische U20-Auswahl bestreiten kann. Die Chinesen wollen sich mit Hilfe dieses Projekts auf die Olympischen Spiele 2020 vorbereiten. Jeder Verein erhält für die freiwillige Teilnahme an einem solchen Freundschaftsspiel einen Betrag von 15 000 Euro. «Der 1. FSV Mainz 05 hat sich auf der Tagung zunächst gegen diese Idee ausgesprochen, sich aber schlussendlich dafür entschieden, das Spiel für den guten Zweck zu absolvieren», heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Mitteilung des FSV Mainz 05

Die Regionalliga Südwest

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2017 | 13:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert