Inter Türkspor Kiel verdienter 3:0-Sieger

Avatar_shz von
21. November 2011, 09:05 Uhr

"Wir haben völlig verdient 0:3 verloren", zeigte sich ASV-Coach Jörn Hinrichsen als fairer Verlierer. Dennoch war der Übungsleiter nicht unzufrieden, präsentierte sich sein Team nach der dürftigen 4:7-Pleite gegen den Rendsburger TSV in der Vorwoche doch formverbessert.

In der jederzeit fairen und von Schiedsrichter Oliver Berkele umsichtig geführten Partie bestimmten die spielerisch erwartungsgemäß reiferen Gäste klar die Szenerie, erspielten sich gegen die tapfer rackernde Heimelf aus dem Spiel heraus aber nur wenige zwingende Tormöglichkeiten. Insbesondere die Dersauer Innenverteidiger Paul Hofschulz und Carsten Hintz erwiesen sich lange als Stützpfeiler eines kaum überwindbaren Abwehrbollwerks. So dauerte es bis zur 40. Minute, ehe der Gast, der angesichts des lange bestehenden 0:0 allmählich nervös zu werden schien, in Führung ging. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, der quer durch den Strafraum segelte, war es Ali Kalma, der noch die Fußspitze an den Ball brachte und diesen über die Torlinie beförderte.

"Eigentlich war das die erste Tormöglichkeit aus dem Spiel heraus", so der sich an das 0:2 erinnernde Hinrichsen. Einen schön über die Außenbahn vorgetragenen Angriff schloss Enea Dauti zum 0:2 in der 63. Minute ab. "Da hat man aber auch gesehen, was Inter drauf hat. Die sind schon stark", befand Hinrichsen, der auch noch mitansehen musste, wie Türkspors Kalma seinen zweiten Tagestreffer erzielte. In der 70. Minute spielte Kalma zwei Gegenspieler aus und erzielte aus spitzem Winkel das 3:0 aus Gästesicht.

"Mir war wichtig, dass wir nach der herben Pleite in Rendsburg eine Reaktion zeigen", so Hinrichsen, der ergänzte, "mit dem Engagement meiner Mannschaft bin ich einverstanden. Der Gegner war auch einfach besser."

ASV Dersau: Balsam - Kuberski (82. Hauschildt), Hofschulz, Hintz, Schröder - Rockel (67. Solotarev), Junker, S. Knoll, Engel - Wilfert, Etemaj.

Inter Türkspor Kiel: Incar - Salah, Adigüzel, Se. Aydemir, Güven, S. Erol, Bayazit, L. Cumur, E. Cumur, Dauti, Kalma.

SR: Berkele (Ratekau).

Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Kalma (41.), 0:2 Dauti (63.), 0:3 Kalma (70.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen