zur Navigation springen

Bundesliga-Saison 2016/2017 : Zurück in die 70er: Wird das neue HSV-Trikot pink?

vom

Offenbar planen Adidas und der Hamburger SV nach 40 Jahren die Rückehr zum pinkfarbenen Dress. Das berichtet ein Internetportal.

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 10:08 Uhr

Hamburg | Ab der kommenden Saison könnte der HSV einen neuen Spitznamen bekommen. Wie das Fußballportal „Footy Headlines“ berichtet, sollen die Rothosen in der Spielzeit 2016/2017 in einem pinkfarbenen Dress auflaufen.

In dieser Saison avanciert der HSV bereits zum Ligaschreck: Siege gegen Dortmund, Gladbach sowie Bremen und Tabellenplatz 7 nach dem 14. Spieltag. Das kann sich sehen lassen. Ob der HSV in pinken Trikots in der nächsten Spielzeit noch mehr Schrecken verbreitet, wird sich zeigen.

Erstmals 1976/1977 lief das Team in pinken Trikots auf. Damals stammte die Idee vom ehemaligen HSV-Boss Peter Krohn. Ihn langweilten die immer gleichen Farben. Ziel war es außerdem, mehr Frauen ins Stadion zu locken. Offenbar mit Erfolg. Gegenüber der „Hamburger Morgenpost“ soll Krohn einst gesagt haben, dass der Anteil an Frauen unter den Zuschauern damals bei zehn Prozent lag.

Der Hamburger SV hat den Bericht bislang nicht kommentiert. Auch von Adidas gibt es bisher kein Statement.

Erste Fans fragen auf Twitter bereits nach: „Wie findet ihr die Idee?“ Im Augenblick ist das Voting-Ergebnis eines Nutzers noch relativ ausgeglichen.

Ein anderer ruft bereits den Hashtag #Trikotgate ins Leben.

Wie finden Sie die Idee, dass der HSV pinke Trikots tragen soll?

Super Idee, die 70er wieder aufleben zu lassen.
132 Stimmen
57,6%
Nein, in pinken Trikots macht sich der HSV zur Lachnummer der Liga.
67 Stimmen
29,3%
Ist mir egal, Hauptsache es heißt wieder Europa League.
30 Stimmen
13,1%

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen