1. Fussball-Bundesliga : Neues vom HSV: Wenn der Klassenerhalt mit einer Formel berechenbar werden soll

Haben die HSV-Spieler am Saisonende Grund zum Feiern?
Foto:
Haben die HSV-Spieler am Saisonende Grund zum Feiern?

Mathematiker untersuchen die Chancen des HSV zum Verbleib in der 1. Liga.

shz.de von
27. März 2017, 11:39 Uhr

Hamburg | Erfolg ist berechenbar - auch der des Fußball-Bundesligisten HSV. Das sagen Mathematiker der Universitäten Potsdam und Frankfurt am Main. Neun Spiele bleiben dem HSV noch, um sich einen Platz außerhalb der Abstiegsränge zu sichern. Im Idealfall mindestens Platz 15. Durchaus möglich, sagen die Forscher, und ziehen dafür ein selbst entwickeltes Rechenmodell zurate. Zu 38 Punkten muss es der HSV demnach noch bringen, um der Relegation zu entgehen.

In die Simulation flossen der aktuelle Mannschaftswert, die Rückrundenform, das Hinrundenergebnis und das derzeitige Torverhältnis ein. Jede der Variablen haben die Mathematiker mit Werten versehen und ein Rechenprogramm durchlaufen lassen. Das Ergebnis: Der HSV ist der klare Anwärter für Platz 16. Kein anderer Club hat eine so große Chance auf diese Position. Beim HSV liegt sie bei 34,5 Prozent:

<p>Den Berechnungen zufolge steht der Tabellenführer klar fest.</p>
Foto: Screenshot www.fussballmathe.de

Den Berechnungen zufolge steht der Tabellenführer klar fest.

 

„Die Wahrscheinlichkeit, dass der HSV drinbleibt, ist trotzdem groß“, sagt einer der Erfinder des Portals, Ulrich Kortenkamp dem „Hamburger Abendblatt“. „Relegation können sie ja.“

Doch sicher ist noch nichts: Zwölf weitere mögliche Endplatzierungen haben die Mathematiker errechnet. Darunter besteht eine 0,1 prozentige Restchance, sogar noch auf Platz sechs zu kommen.

 

Das nächste Spiel könnte die Weichen erneut umstellen: Gewinnt der HSV am 1. April gegen den 1. FC Köln, erhöht das der Berechnung zufolge die Chancen auf einen direkten Klassenerhalt auf etwa 75 Prozent. Es müssten nur noch drei der verbleibenden acht Spiele gewonnen werden, um die 38 Punkte sicher zu haben.

Die Prognose für die HSV-Konkurrenz: Der FC Bayern München hat die besten Chancen, wieder Deutscher Meister zu werden (99,9 Prozent). Als Absteiger identifizieren die Mathematiker den FC Ingolstadt (91,5) und Darmstadt 98 (99,9).

Auf der Seite www.fussballmathe.de können Nutzer selbst herumprobieren, mögliche Ergebnisse des anstehenden Spiels HSV - 1. FC Köln eintragen und dann das Programm die Chancen für den Lieblingsverein berechnen lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen