Neues vom HSV : Medienbericht: Dennis Diekmeier verlässt den HSV im Sommer

Der Abwehr-Routinier möchte für drei Jahre beim HSV verlängern, der Verein bietet ihm aber nur zwei Jahre an.

Avatar_shz von
14. Februar 2018, 11:38 Uhr

Hamburg | Bei Fußball-Bundesligist Hamburger SV deutet sich das Ende der Zusammenarbeit mit Dennis Diekmeier an. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wird der dienstälteste HSV-Profi den Verein im Sommer verlassen. Knackpunkt ist demnach die von den Hanseaten angebotene Laufzeit des Arbeitspapiers: Der HSV hat Diekmeier einen Zweijahresvertrag offeriert, der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger möchte aber um mindestens drei Jahre verlängern und seine Karriere am liebsten in Hamburg beenden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Deshalb zeichnet sich ein Ende des seit 2010 laufenden Engagements des Abwehrspielers ab, der den HSV am Saisonende ablösefrei verlassen kann. „Wir haben dem HSV bereits Anfang Dezember mitgeteilt, dass Dennis dieses Angebot aufgrund der Laufzeit nicht annehmen wird“, sagte Diekmeiers Berater Volker Struth der Zeitung. Ob der Verein seine Offerte nun doch noch einmal verbessert, ist offen.

Diekmeier hat bisher 171 Bundesliga-Spiele für die Norddeutschen absolviert. Ihm sollen mehrere Angebote anderer Clubs vorliegen, eine Entscheidung über die sportliche Zukunft des Routiniers wird in näherer Zukunft erwartet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen