zur Navigation springen

Neues vom HSV : HSV will Müller-Vertrag verlängern – geht Hunt?

vom

„Kein Spieler wird vom Hof gejagt“, erklärt Bruchhagen. Doch Großverdiener Aaron Hunt wäre der HSV wohl trotzdem gern los.

Hamburg | Fußball-Bundesligist Hamburger SV intensiviert seine Bemühungen um eine Vertragsverlängerung mit dem umworbenen Offensiv-Spieler Nicolai Müller. „Wir haben unsere Haltung gegenüber Nicolai noch mal verdeutlicht und ihm klar gemacht, wie wichtig er für uns ist und dass wir seinen Vertrag verlängern wollen. Wir werden zeitnah mit den Gesprächen beginnen“, sagte HSV-Sportchef Jens Todt der „Bild“-Zeitung im Trainingslager in Rotenburg/Wümme.

Müller hat zwar noch einen Vertrag bis 2018, wird aber weiter vom Liga-Rivalen VfL Wolfsburg umworben. „Nico ist ein sehr interessanter Spieler“, sagte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe der Zeitung über den 29 Jahre alten Wunschspieler. „Wir wollen ihn nicht abgeben und haben von Wolfsburg kein Angebot vorliegen“, betonte der HSV-Clubchef Heribert Bruchhagen am Mittwoch in Rotenburg.

Andere Großverdiener würde der HSV gern abgeben. Einer davon ist Aaron Hunt, der betonte, dass er selbst mit einem Club handelseinig sei. „Ich könnte zeitnah wechseln, einen Verein habe ich. Die Sache liegt beim HSV, der jetzt Ja oder Nein sagen muss“, betonte Hunt im Interview mit transfermarkt.de. Den Namen des Clubs wollte er nicht verraten, er dementierte aber Kontakte zu den gehandelten Vereinen wie Trabzonspor, Panathinkos Athen und Basaksehir Istanbul.

Wenn der HSV den Transfer nicht zustimme, würde er seinen Kontrakt bis 2018 erfüllen. „Da habe ich kein Problem mit. Da muss der Verein sich entscheiden“, betonte Hunt. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen meinte dazu: „Wir erfüllen unsere Verträge voll und - es wird kein Spieler vom Hof gejagt.“

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2017 | 11:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen