Torwartfrage : HSV-Trainer Thioune erklärt: Darum ist Pollersbeck nur noch die Nummer drei

Avatar_shz von 07. September 2020, 14:38 Uhr

shz+ Logo
Julian Pollersbeck muss sich vorerst mit der Reservistenrolle abfinden.

Julian Pollersbeck muss sich vorerst mit der Reservistenrolle abfinden.

Der 26-Jährige hat den Dreikampf um den Platz zwischen den Pfosten offenbar verloren. Nicht die erste Degradierung.

Hambug | Trainer Daniel Thioune vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat mit seiner Entscheidung in der Torwartfrage für Gesprächsstoff gesorgt.  Julian Pollersbeck, einst die Nummer eins beim HSV, ist von Thioune zur Nummer drei erklärt worden. Dies war dem U21-Europameister von 2017 bereits in der vergangenen Spielzeit unter Thioune-Vorgänger Dieter Hecking...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen