Unfall im Trainingslager in Graubünden : HSV-Profi Lewis Holtby bricht sich das Schlüsselbein

Bei einer Fahrradtour stürzt der Mittelfeldspieler. Der 25-Jährige wird mehrere Wochen ausfallen.

Avatar_shz von
01. Juli 2016, 21:47 Uhr

Graubünden | HSV-Mittelfeldspieler Lewis Holtby muss nach einem Fahrrad-Sturz für mehrere Wochen pausieren. Der 25-Jährige habe sich bei dem Unfall im Trainingslager in Graubünden das linke Schlüsselbein gebrochen, teilte der Fußball-Bundesligist am Freitagabend mit. Eine Operation sei unumgänglich, hieß es weiter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Holtby war auf einer Fahrradtour mit dem Team zu Fall gekommen und wurde danach zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Norddeutschen hatten erst am Mittwoch mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit begonnen und waren am Donnerstag ins Trainingscamp in die Schweiz gereist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen