zur Navigation springen

Kreative Reaktionen : HSV-Fans: Abstieg? Kennen wir nicht!

vom

Erleichterung macht schöpferisch: Nach der haarscharfen Sicherung des Klassenerhalts des Hamburger SV beim SpVgg Greuther Fürth im gestrigen Relegationsspiel teilen die Fans ihre Freude in Bildern.

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2014 | 14:30 Uhr

Hamburg | Abstieg? War da was? Über Nacht hielt ungetrübter Optimismus Einzug in die Gemüter der Fans des Bundesliga-Dinos. So herrscht am Tag nach dem Relegations-1:1 beim SpVgg Greuther Fürth allgemeine Hochstimmung unter den Anhängern des HSV, die sich auf besonders kreative Weise in den sozialen Netzwerken niederschlägt. Grundtenor der zahlreichen Grafiken, die Twitter und die Facebookseite des Vereins im Sturm erobern: Der HSV bleibt #unabsteigbar – oder?

So zeigt sich der kleine Simba hier auf Twitter recht unbedarft in Sachen Abstieg - „kann er ja auch nicht wissen“, denkt sich sein Vater. „Wir HSV-Fans kennen sowas schließlich nicht.“

Auf Facebook fasst die folgende Grafik die gestrigen Ereignisse visuell aufbereitet zusammen – so verstehen es auch die Kleinsten.

HSV Relegation Greuther Fürth
Foto: Screenshot Facebook

Der Abstiegskampf ist noch nicht ganz verdaut, schon versucht sich dieser zuversichtliche Facebook-Fan an einem holprigen Endreim für seinen Verein. 

HSV gegen St. Pauly, Bayern München und Werder Bremen
Foto: Screenshot Facebook

Raum für Interpretationen lässt dieser Comic, der heute die Runde auf Twitter macht. Auf welcher Seite des Sado-Maso Verhältnisses der HSV-Fan sich befindet, bleibt scheinbar saisonabhängig.

„Schwamm drüber“, denkt sich ein anderer Facebook-User und ruft kurzerhand zur kollektiven Amnesie auf.

HSV Relegation Saison
Foto: Screenshot Facebook

Doch scheinbar hat nicht jeder Fan diese Saison ohne seelische Blessuren weggesteckt: Etwas pessimistischer stimmt diese Pfeilgrafik eines HSV-Anhängers, deren Wahrheitsgehalt trotz augenzwinkernder Grundnote nicht gänzlich von der Hand zu weisen ist.

Screenshot Facebook

Schließlich melden sich auch jene zu Wort, die dem HSV nach der schwachen Saison abgeschworen haben. Dem ehemaligen HSV-Stürmer Mladen Petric legt ein enttäuschter Fußball-Fan seine Gedanken in den Mund.

HSV Comic Petric
Foto: Screenshot Facebook
 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen