Nach Fan-Attacke : HSV entschuldigt sich bei Bayerns Ribéry

Während des Spiels läuft ein Fan des HSV über das Feld und attackiert Bayerns Ribéry.
Während des Spiels läuft ein Fan des HSV über das Feld und attackiert Bayerns Ribéry.

Nach dem DFB-Pokalspiel am Mittwoch kam es auf dem Spielfeld zu einem unschönen Zwischenfall mit einem Fan. Dem HSV tut es leid.

shz.de von
30. Oktober 2014, 06:57 Uhr

Hamburg | Nach einer Fan-Attacke gegen Bayern-Star Franck Ribéry hat sich Fußball-Bundesligist Hamburger SV unmittelbar nach dem DFB-Pokalspiel bei dem Franzosen entschuldigt. „Lieber FC Bayern, lieber Franck Ribéry. Wir entschuldigen uns für die Szene kurz vor dem Ende. Das ist nicht der HSV!“, schrieb der norddeutsche Club am Mittwochabend auf Twitter.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>Lieber <a href="https://twitter.com/FCBayern">@FCBayern</a>, lieber Franck <a href="https://twitter.com/hashtag/Ribery?src=hash">#Ribery</a>. Wir entschuldigen uns für die Szene kurz vor dem Ende. Das ist nicht der <a href="https://twitter.com/hashtag/HSV?src=hash">#HSV</a>! <a href="https://twitter.com/hashtag/HSVFCB?src=hash">#HSVFCB</a></p>&mdash; Hamburger SV (@HSV) <a href="https://twitter.com/HSV/status/527578917759373312">29. Oktober 2014</a></blockquote>

Wenige Sekunden vor Ende des Spiels (1:3) war ein HSV-Fan auf den Rasen gestürmt, hatte den Mittelfeldspieler der Münchner mit seinem Schal ins Gesicht geschlagen und obszöne Gesten gezeigt. Ordner führten den Mann vom Platz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen