zur Navigation springen

Tödlich verunglückter Merchandising-Chef : HSV bestreitet Benefizspiel zugunsten von Timo Kraus

vom

Das Spiel findet zugunsten der Familie des Verstorbenen statt. Kraus hinterlässt eine Frau und zwei Söhne.

Hamburg | Der HSV bestreitet ein Benefizspiel zugunsten der Familie seines im Januar gestorbenen Mitarbeiters Timo Kraus. Die Partie findet am 15. Juli (17 Uhr) in Buchholz/Nordheide statt, wie die Hanseaten am Montag mitteilten. „Ich wünsche mir ein tolles Fußballspiel mit vielen Zuschauern“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen. Gegner des HSV wird zunächst Hamburgs Oberliga-Vizemeister Buchholz 08 sein. In der zweiten Halbzeit trifft das Team von Trainer Markus Gisdol auf das Kreisliga-Harburg-Team des Buchholzer FC.

 

„Dass beide Buchholzer Vereine diese Veranstaltung gemeinsam organisieren, betrachte ich als bemerkenswertes Zeichen im Sinne des Benefizspiels. Wir werden mit unserem gesamten Bundesliga-Kader anreisen und unseren Beitrag zu einem gelungenen Nachmittag leisten“, sagte Bruchhagen.

Timo Kraus, langjähriger Merchandising-Chef des Nordclubs, hatte mit Kollegen in der Nacht zum 8. Januar an den Landungsbrücken gefeiert und soll später mit einem Taxi davongefahren sein. Er war aber nicht in seinem Heimatort Buchholz angekommen. Die Leiche von Kraus, der Ehefrau Corinna und zwei Söhne hinterlassen hat, war nach langer Suche Ende März im Hamburger Hafen in der Elbe entdeckt worden.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jun.2017 | 17:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen