Neues vom HSV : Hamburger SV und Ex-Vorstand Joachim Hilke beenden Streitigkeiten

HSV-Vorstand will den Verein in kleinen Schritten voran bringen.
Joachim Hilke. /Archiv

Hilke soll mit einer Vermittlungsagentur gemeinsame Sache gemacht haben. Doch Details bleiben unklar.

shz.de von
13. Juli 2017, 16:41 Uhr

Hamburg | Fußball-Bundesligist Hamburger SV und sein ehemaliges Vorstandsmitglied Joachim Hilke haben ihre Streitigkeiten beigelegt. „Beide Parteien haben eine Vereinbarung getroffen, über deren Inhalt Stillschweigen vereinbart wurde“, teilte der Club am Donnerstag mit.

Der ehemalige Marketingvorstand hatte im Verdacht gestanden, mit einem Trainingslager- und Testspiel-Vermittler gemeinsame Sache gemacht zu haben. Im November hatte Hilke angekündigt, seine Tätigkeit beim HSV zum Jahreswechsel 2016/17 zu beenden, im März wurde sein bis zum 30. Juni laufender Vertrag vom Verein gekündigt.

Seitens des Clubs hieß es in der Presseerklärung am Donnerstag nun weiter: „Die HSV Fußball AG hat kein weiteres Interesse an einer Strafverfolgung gegen Joachim Hilke.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen