Preise gesunken : Für die 2. Bundesliga: HSV startet Dauerkarten-Vorverkauf

Während HSV-Fans ihre Mannschaft bisher ausschließlich in der ersten Liga anfeuern konnten, mussten die Anhänger anderer Gründungsmitglieder einige Abstiege mitmachen.
Auf der Warteliste für eine Stehplatz-Dauerkarte auf der Nordtribüne stehen mittlerweile mehr als 2000 HSV-Anhänger.

Der freie Erwerb startet am 21. Juni. Zuvor haben Dauerkarten-Inhaber und Clubmitglieder Vorkaufsrecht.

shz.de von
17. Mai 2018, 12:44 Uhr

Hamburg | Der Hamburger SV hat am Donnerstag den Vorverkauf der Dauerkarten für die erste Saison in der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Noch bis zum 6. Juni haben die bislang 26.000 Dauerkarten-Inhaber Gelegenheit, ihr Ticket zu verlängern. Am 19. und 20. Juni schließt sich eine Vorverkaufsphase für Clubmitglieder an, der freie Erwerb ist vom 21. Juni bis zum 2. Juli möglich.

Die Kartenpreise sind nach dem Abstieg aus der Bundesliga bis zu 19 Prozent reduziert worden und liegen ohne Ermäßigungen zwischen 204 und 663 Euro. Beim neuen Liga- und Stadtrivalen FC St. Pauli kosten die Karten zwischen 153 und 520 Euro.

Etwa 750 bisherige Dauerkarten-Inhaber haben indes keine Chance zur Verlängerung, da sie in der vergangenen Saison deutlich weniger als zwölf der 17 Heimspiele besucht haben. Diese Mindestvoraussetzung hat der Verein in Gesprächen mit dem „Ständigen Arbeitskreis Fanbelange“ sowie dem Supporters Club entwickelt und bereits zur Saison 2017/18 zur Anwendung gebracht. Auf der Warteliste für eine Stehplatz-Dauerkarte auf der Nordtribüne stehen mittlerweile mehr als 2000 HSV-Anhänger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen