Neues vom HSV : DFB erteilt HSV Genehmigung für kontrolliertes Pyro-Abbrennen

shz+ Logo
Der DFB will testen, ob Fans durch diese Ausnahmegenehmigung auf den illegalen Einsatz von Pyrotechnik verzichten.

Der DFB will testen, ob Fans durch diese Ausnahmegenehmigung auf den illegalen Einsatz von Pyrotechnik verzichten.

Beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Samstag darf der Verein kontrolliert Pyrotechnik abfeuern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Februar 2020, 14:59 Uhr

Hamburg | Der Hamburger SV darf kontrolliert Pyrotechnik im eigenen Stadion abbrennen. Die Genehmigung für die einmalige Ausnahme an diesem Samstag erteilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag.   Weiterles...

uHgabmr | erD Hremrguab VS rdaf itlkrolnorte trkinPheyco mi geenein nStoiad bbenn.earn ieD muhgnnGeieg rfü eid laeiienmg naAsmeuh an mdeise saStgam teriteel erd huescDte aFluud-lbBnß DF(B) am teia.sgnD

 

Wrtiles:neee asfeGdtler – HSV ssmu eetunr rüf euPyraZrs-huco lahnze

hcN„a edr ehhnröebdcil Ghggeeimunn ucdrh ied itängundsze Sleteln ni mgHbura ath die smoosmnKii tnioPr'nväe & cteihiehSr & ßlublrukaFtl'u des DFB enein arntgA eds rragemuHb SV bgliltewi, nwchoa red Cubl rov pffiAnf siesne leHempisis genge end rsKhuarler SC am .8 arrebuF mi kpsoisnkdaolraVt eznh puacfhReöt rehaalbßu dre heeeuiarrchseubcZ eutnr ucfihstA rneie hfriaaFcm tetorrlonikl nerbabenn “dfa,r lieett erd aVrebnd mi.t

leeeresn:Wit Bndre :nnfHamof ieKoolernstltr -PAnebyobrnrne onch ni serdie osniSa

 

nmnshueagugemAgeihn tis nei Tset

eiD Aontki lols ein esTt ne,is iwinwetei Fnas tfkniüg fau sad oolenkeurtlrnit ernbnAneb nvo rpnrrureeökkeeswF mi urehseucZbeiahcr hizevnertc r.edenw ieD urElengti weeietrr mseehegngiugAnnmueanh udrch end DBF dnsi unr ,ömighcl „wnne eid tsniduezäg tsnlanatVdöuseebgerrh ieen deartreig gnufüorhrV mtggenhei und edr iievenHerm shic zu rsenie regnherscslpircuhtefsiVhk rüf nde lFla neise aesSgdeEicsns-srnehi k.entenb erJed tzuükfeing taAgnr igtuertlne raedh cahu eehtwnrii edr iaelElu“znüg,lfnrpf tiheß es ni rde iM.gnteliut

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen