zur Navigation springen

Neues vom HSV : Bundesliga-Clubs interessieren sich für Nicolai Müller

vom

Nicolai Müller ist derzeit einer der wertvollsten HSV-Spieler. Der Verein spricht mit Gisdol über einen neuen Vertrag.

shz.de von
erstellt am 13.Feb.2017 | 11:07 Uhr

Hamburg | Um Nicolai Müller, Offensivspieler beim HSV, buhlen offenbar mehrere Bundesliga-Vereine. Schalke, Leverkusen und Wolfsburg hätten bereits Interesse an einer Verpflichtung geäußert, berichtet die „Hamburger Morgenpost“. Müller bereitete alle drei Treffer des Siegs in Leipzig vor. Der Vertrag des 29-Jährigen beim Hamburger Sportverein endet 2018. Im März sollen Gespräche über eine Vertragsverlängerung in Hamburg aufgenommen werden.

Gleichzeitig kündigte der HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen Vertragsgespräche mit Trainer Markus Gisdol an. „Er genießt Vertrauen und es gibt im Verein keinen Ansatz, dass sich dieses Vertrauen nicht fortsetzt“, sagte Bruchhagen am Sonntagabend bei Sky in der Sendung „Sky90“. Es spreche nichts dagegen, dass Jens Todt, Sportdirektor des Hamburger SV, bald in Gespräche mit Gisdol eintrete.

Nach zwei Bundesliga-Siegen nacheinander hat Gisdol die Hamburger auf den 15. Platz geführt, zudem stehen die Norddeutschen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Als der HSV Gisdol Ende September als Nachfolger von Bruno Labbadia engagierte, hatte der HSV zwei Punkte und war Letzter. Damals wollte Gisdol nur einen Vertrag bis Sommer 2017.

„Es kristallisiert sich heraus, dass es eine kleine Gruppe gibt, die gegen den Abstieg spielt. Wir müssen hochkonzentriert bleiben“, sagte Bruchhagen. Die Mannschaft habe dreimal in Pflichtspielen zu null gespielt, „da müssen wir ansetzen und weitermachen. Ich hoffe, dass das positive Bild Bestand hat“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen