Zutritt nur für Hamburger : Uwe Seeler verärgert über drohendes Stadion-Verbot bei HSV-Spiel

Avatar_shz von 05. Juli 2021, 06:48 Uhr

shz+ Logo
HSV-Idol Uwe Seeler lebt in Schleswig-Holstein – beim Spiel gegen Dynamo Dresden hat er deshalb voraussichtlich Stadion-Verbot.
HSV-Idol Uwe Seeler lebt in Schleswig-Holstein – beim Spiel gegen Dynamo Dresden hat er deshalb voraussichtlich Stadion-Verbot.

Beim ersten Heimspiel der Saison dürfen wegen der Corona-Auflagen nur Hamburger ins Volksparkstadion kommen – Seeler wohnt aber in Schleswig-Holstein und hält das Verbot für „Blödsinn“.

Hamburg | HSV-Idol Uwe Seeler ist sauer über sein mögliches Stadion-Verbot beim ersten Zweitliga-Heimspiel seines Hamburger SV in der neuen Saison. Zum Spiel gegen Dynamo Dresden am 1. August dürfen wegen der Corona-Auflagen nur Zuschauer mit Erstwohnsitz in Hamburg ins Volksparkstadion kommen, Vereinsikone Seeler aber wohnt in Schleswig-Holstein am Rand der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen